Auf Reto Wipf folgt Björn Hug

Partei Beiträge Auf Reto Wipf folgt Björn Hug - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Auf Reto Wipf (links) folgt Björn Hug an der Spitze der SVP Marthalen.

GENERALVERSAMMLUNG SVP MARTHALEN
An der Generalversammlung der SVP Marthalen am vergangenen Donnerstag wurde neu Björn Hug an die Parteispitze gewählt. Neu zieht Patrick Hug in den Vorstand ein.

RoMü. Es war auch für die SVP Marthalen ein schwieriges Parteijahr, da kaum physische Aktivitäten durchgeführt werden konnten. «Aufgrund der komplizierten Planungsgrundlage mussten wir auch den diesjährigen Säntisblickfrühschoppen wie auch schon im vergangenen Jahr absagen», führte Präsident Reto Wipf vor den Mitgliedern aus». Dabei hätte die Partei eine Neuerung geplant, um vermehrt auch die jüngere Generation für politische Aktivitäten anzusprechen. Bereits am Vorabend dieser Tagung war speziell eine Einladung zu einer Party mit Bar geplant, wo man gezielt auf jüngere Besucher setzt. Die Partei konnte nebst der Generalversammlung im Oktober einzig Engagement an der gemeinsam mit der SVP Trüllikon im August in der Mehrzweckhalle Trüllikon durchgeführten kantonalen Delegiertenversammlung zeigen und auch für die Generalversammlung. Rückblickend ging Wipf mit den erlassenen Coronamassnahmen scharf ins Gericht. Er sprach dabei von teilweise willkürlich erlassenen Massnahmen, welche viele Fragen hinterlassen. «Die SVP war die einzige Partei, welche sich für gezielte Lockerungen einsetzte», führt Wipf aus. Die anschliessenden Statutarischen Geschäfte warfen keine hohen Wellen. Auf die Generalversammlung hatte Reto Wipf seinen Rücktritt angekündigt. Zeitliche Gründe und das grosse Engagement auf seinem Hof haben ihn zu diesem Schritt bewogen. Zu seinem Nachfolger wurde das bisherige Vorstandsmitglied Björn Hug gewählt. Zugleich zieht neu Patrick Hug in den Vorstand ein und schliesst wieder die entstandene Lücke. Zugleich wurden Oliver Diethelm, Barbara Stutz und Malu Mischler als Vorstandsmitglieder bestätigt. Insgesamt sind in der SVP Marthalen weit über 100 Personen als Einzel- und Ehepaarmitglied organisiert.

Neue Mitglieder und Aktivitäten

Mit der Auflösung der SVP Benken haben sich zahlreiche Parteimitglieder für eine direkte Einzelmitgliedschaft in der SVP-Bezirkspartei entschieden. Einige wechselten aber auch zur SVP Marthalen. Der Vorstand, strebt nun eine breitere Mitgliederbasis aus Benken an und wird auch im Vorstand wie Björn Hug versicherte, eine Vertretung wünschen. Entsprechend werden mit den Bezirksmitgliedern Gespräche geführt, um diese für eine Mitgliedschaft in der Sektion Marthalen zu gewinnen. Im laufenden Jahr plant die Sektion auch wiederum Ende August die Teilnahme am SVP-Schiessen in Weiningen. Doch vorerst geht es am 17. Juli gemeinsam mit der SVP Trüllikon auf eine Töfflitour ins Tösstal. Am 10. September ist der Jahresausflug geplant und am 8. Januar wird zum traditionellen Höck eingeladen. Engagement ist am 27. März 2022 bei den ordentlichen Erneuerungswahlen der Gemeindebehörden angesagt. Dabei wird wiederum die Suche und Unterstützung von Kandidaten eine Kernaufgabe sein. Zudem werden jeweils Delegationen an den Delegiertenversammlungen der Bezirks- und Kantonalpartei teilnehmen. Wipf ermunterte die Mitglieder, sich beim Vorstand für eine Teilnahme an solchen Versammlungen zu melden, wo man auch einiges von der kantonalen und eidgenössischen Politik mitbekommt.

10. Juli 2021 SVP Kanton Zürich