Aufgetrumpft

Partei Beiträge Aufgetrumpft - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Die hohe Konzentration der Spielerinnen und Spieler war fast greifbar.

52 TEILNEHMER IN HETTLINGEN AM SVP-JASSTURNIER DES BEZIRKS WINTERTHUR
«Es ist mir ein grosses Anliegen, diese Bezirksveranstaltung durchzuführen, auch wenn weniger Leute
kommen», meinte Luc Parel, Gastgeber und Sektionspräsident der SVP Hettlingen, voller Tatkraft.
Nach einer prägnanten Begrüssung seinerseits nahm das diesjährige SVP-Jassturnier des Bezirks Winterthur
am Freitag, 28.
Januar, um 19.30 Uhr in einem abgetrennten Bereich der Mehrzweckhalle Hettlingen
seinen Lauf.

Alle 52 Jasserinnen und Jasser sowie weitere Gäste wurden bereits zuvor am Eingang überprüft, ob sie die vorherrschende 2G-Regel einhalten können, und dazu angehalten, die Maskentragepflicht zu befolgen, sobald der Sitzplatz verlassen wird. Trotz dieser Erinnerung an die aktuellen Umstände und nicht zuletzt auch an die coronabedingte Absage des letztjährigen Turniers war die Erleichterung sowie die immense Freude über die Durchführung dieses Bezirksanlasses bei allen Anwesenden deutlich spürbar.

Neben Martin Hübscher gaben sich auch die Kantonsräte Martin Huber und Tobias Weidmann – Letzterer stellte unermüdlich sein Talent im Service unter Beweis – sowie zwei Alt Kantonsräte die Ehre. Die nachfolgenden Rundenpausen nutzten Maria Wegelin und Thomas Wolf, die beide für den Winterthurer Stadtrat kandidieren, für den Wahlkampf und erinnerten die Anwesenden daran, dass jede Stimme am 13. Februar zählt, um die politischen Verhältnisse des Stadtrats neu auszurichten.

Mit 4191 aufs Podest

Rund vier Stunden später beendete die letzte Vierergruppe ihre Spielrunde, und nach der eingehenden Analyse der Resultate standen die drei Sieger auch schon fest: Hans Ueli Knecht erspielte sich mit 4191 Punkten den ersten Platz, Marc Huser belegte mit nur zwölf Punkten weniger den zweiten Rang und Hans Lutz erreichte mit 4160 Punkten die dritte Platzierung. An dieser Stelle darf auch der solide sechzehnte Platz des Stammgasts Bruno Kräuchi, Gemeindepräsident von Hettlingen, nicht unerwähnt bleiben, der solide 3952 Punkte erzielte.

Selbstverständlich ging bei der SVP niemand mit leeren Händen nach Hause, denn der Gabentisch war dank der grosszügigen Spende von zehn regional ansässigen Firmen und zwei Privatpersonen reichlich gedeckt. Kurz nach Mitternacht rundete der Bezirkspräsident Tobias Weidmann den friedlichen Anlass mit einem Schlusswort ab und richtete seinen Dank an Marco Calzimiglia, der in seiner Funktion als Vorstandsmitglied für die Organisation des Abends verantwortlich war.

 

Kevin Kübler, Redaktor
SVP-Bezirksvorstand Winterthur

3. Februar 2022 Gastbeitrag