Ausstiegsstrategie aus der Corona-Zeit

News Ein Tag voller Finanzen, Energie und Umwelt und der «Stop Lockdown» als Fraktionserklärung - Onlinebote SVP des Kantons Zürich
BEZIRK PFÄFFIKON
Unter diesem Titel fand am vergangenen Mittwoch in der Bikers-Base in Pfäffikon ZH eine hochkarätige Online-Diskussion statt.

Die Organisatoren Marco Caviezel, Inhaber Bikers-Basel, und Kantonsrat Paul von Euw, organisierten diesen Event mit dem Ziel, ein möglichst breites Publikum mit positiven Nachrichten zum Corona-Ausstieg zu erreichen. Eine interdisziplinäre Zusammensetzung der Podiumsteilnehmer wurde diesem Ziel gerecht. Beni Fischer, Präsident SVP Kanton Zürich, Tobias Langenegger, SP-Kantonsrat, Josef Widler, CVP-Kantonsrat und Präsident der Zürcher Ärztegesellschaft, und Henrique Schneider, Stv. Direktor Schweizerischer Gewerbeverband, boten eine sachlich sehr gute Diskussion. Contract Tracing greift zu spät Nach der Einführungsrunde und Fragen zu den persönlichen Befindlichkeiten und Einschränkungen der Teilnehmer wurde intensiv über die Corona- Zeit gesprochen. Sehr pointiert vertrat Beni Fischer die Meinung der SVP, die Wirtschaft müsse möglichst rasch wieder aus dem Shutdown geführt werden. Dies, wenn es nicht anders geht, auch mit Massentests. Diesem Anliegen folgte auch Henrique Schneider, welcher mit klaren Worten die Anliegen der Wirtschaft vertrat und eine rasche Öffnung forderte. Tobias Langenegger hatte als SP-Vertreter und Präsident der Finanzkommission einen etwas schwierigen Stand mit seinen Ansichten. Nicht zuletzt, als er das Contact-Tracing als eine sehr gute Massnahme deklarierte. Dabei erwiderte Josef Widler ihm mit glasklaren Worten, welche unmissverständlich aufzeigten, dass Contact Tracing ein Instrument ist, welches immer zu spät greift. Weiter gab Josef Widler einen Einblick in seine ärztliche Erfahrung, wobei es zu bemängeln gibt, dass nur noch über Impfen, Masken und Testen gesprochen wird, die allereinfachste und effektivste Regel, die Einhaltung der Hygienemassnahmen, kaum mehr irgendwo empfohlen und

17. März 2021 Paul von Euw