Cédric, der Aufgablasene

Kolumne Cédric, der Aufgablasene - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Bild Pixabay

Welch Jammer für die Menschheit, dass die Eingebildeten so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. Denn an Minderwertigkeitskomplexen leiden immer die falschen Leute. Der bekennende Atheist Cédric Wermuth wollte einst die Religion aus dem öffentlichen Leben verbannen. Seine Religion ist der Glaube an sich selber. In der Sendung «Doppelpunkt » mit Roger Schawinski in Radio 1 strotzte der SP-Co-Präsident nur so vor Selbstvertrauen. Cédric Wermuth hat lange studiert. Doch so wenig man eine Frau nach ihrem Alter fragt, fragt man einen studierten Jungsozialisten nach seinen Semestern. Wermuth nennt sich einen «absoluten Berufspolitiker», der sich überdies bei der «Haus- und Familienarbeit » voll engagiert. Er verlangt von sich selber nicht die absolute Leistung, heftet sie sich aber an die Brust. Wermuth will «die Gesellschaft so organisieren, dass sie mehr Freiheit bringt für Einzelne». Dabei haben sozialistische Organisation und individuelle Freiheit so viel miteinander zu tun wie ein Steueramt mit einer Wellness-Oase.

Bezüglich Olaf Scholz tut Cédric Wermuth so, als habe er den deutschen Sozialdemokraten persönlich ins Kanzleramt getragen. Einen Widerspruch zwischen seinem Gratulationsflug nach Berlin und seiner Forderung nach einem Verbot für Europaflüge sieht er nicht: Schliesslich sei sein Zeitplan eng bemessen und seine Zusammenarbeit mit der SPD eine «Investition », die sich «für das ganze Land lohnen» wird. «Wir müssen die Konzerne zwingen, anders zu produzieren», schnarrt der Zwingherr, der ausser Worten und Buchstaben noch gar nie etwas produziert hat. Und weiter in Wermuths Originalton: «Niemand muss in diesem Land loyal sein zum Staat Schweiz.» Das tönt wie eine Handlungsanweisung an Alain Berset. Auch dies äussert der SP-Chef ironiefrei: «Ich will den Planeten retten für die zukünftigen Menschengenerationen. » Cédric, der Retter ist da. Er rettet unseren Planeten. Mit unseren Moneten. Irgendwie glaubt jeder krähende Hahn auf jedem dampfenden Miststock, die Sonne sei seinetwegen aufgegangen.

15. Oktober 2021 Christoph Mörgeli