Eine vielseitige Generalversammlung

Partei Beiträge Eine vielseitige Generalversammlung - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Nationalrat Martin Haab (3. von rechts) mit dem Vorstand der SVP Oetwil am See: Eugen Hunziker, Erich Schärer, Thomas Pally, Diana Engelland, Reto Streuli, Christian Hartl Bild zVg

SVP OETWIL AM SEE IST AKTIV
Zur 98. Generalversammlung der SVP-Sektion Oetwil am See konnte Präsident Eugen Hunziker eine stattliche Anzahl Mitglieder und Gäste begrüssen. Ein besonderes Willkomm galt Nationalrat Martin Haab, Kantonsrat Hans-Peter Amrein sowie alt Kantonsrätin Theres Weber.

In seinem Jahresbericht erwähnte der Vorsitzende, dass sein erstes Amtsjahr – beeinflusst durch den Corona-Virus – ein spezielles war. So konnten einige Parteiversammlungen und Veranstaltungen nicht abgehalten werden und die GV fand erst im Juni statt. Diese jedoch war mit dem Besuch des damaligen Parteipräsidenten der SVP Schweiz, Nationalrat Albert Rösti, sehr positiv ausgefallen. Im Vorstand gab es zwei Rücktritte, eine Vakanz konnte vorerst a.i. wieder besetzt werden. Erfreulich war zudem, dass durch die Ersatzwahl in den Gemeinderat mit Georg Walder ein zweiter Vertreter der SVP Einsitz nehmen konnte. Der neue und junge Vorstand kommt in Fahrt, neue Mitglieder konnten gewonnen und Aktivitäten geplant werden.

Beim Jahresprogramm wird der erfolgreiche Puurezmorge wiederbelebt und die Partei wird auch den Nationalfeiertag durchführen. In ihren Ämtern bestätigt wurden bei den Vorstandswahlen Eugen Hunziker und Thomas Pally. Neu gewählt wurde der bereits interimistisch wirkende Kassier Christian Engelland.

Gemeindeversammlung

RPK-Präsident Andreas Geiselmann erläuterte die Jahresrechnung 2020, welche ohne grosse Diskussion genehmigt wurde. Auch die weiteren Geschäfte fanden Zustimmung, allein bei den Ressourcen Lernbegleitung Sekundarschule gab es Gegenstimmen. Der Gestaltungsplan Schachenweid (Siedlung mit über 100 Wohnungen anstelle des Tennis-Centers) wurde bereits an der Parteiversammlung vom 1. Dezember abgelehnt. Der Präsident gab jedoch noch neue Informationen zur aktuellen Entwicklung ab. In Männedorf hat sich eine Interessengruppierung gebildet, die das regional bedeutsame Sportzentrum erhalten möchte (siehe ZSZ vom 8.6.21).

«Rettet unsere Beizen»

Zur erfolgreichen Spendenaktion «Rettet unsere Beizen» sind erfreulich über 9000 Franken eingegangen, von denen zwei Drittel bereits an die Wirtsleute übergeben werden konnten. Zu den Auswirkungen der extremen Agrar-Initiativen konnte Nationalrat Martin Haab als höchster Zürcher Bauer (Landwirt in Mettmenstetten) ausführlich, anschaulich und überzeugend Auskunft geben.

24. Juni 2021 Eugen Hunziker