«Es braucht vollen Einsatz an beiden Orten»

Partei Beiträge «Es braucht vollen Einsatz an beiden Orten» - Onlinebote SVP des Kantons Zürich 1

Beni Fischer: «Ich schwöre es!» Bilder Parlamentsdienste

PRÄSIDENT UND NATIONALRAT – EINE ANSPRUCHSVOLLE DOPPELAUFGABE
Was Beni Fischer nun anpackt, kann Nationalrat Fredi Heer gut einschätzen. Über viele Jahre war er gleichzeitig Mitglied der grossen Kammer in Bern und Präsident der kantonalen SVP.

Ins höchste Legislativgremium des Landes aufgenommen zu werden, ist ein spezieller Moment. Was ging dir bei der Vereidigung als Nationalrat durch den Kopf?

Wir wurden alle gemeinsam vereidigt. Es war ein feierlicher Anlass. Mir ging vor allem durch den Kopf, wie ich meine Wähler in Bern wirksam vertreten kann. Das grosse Bundeshaus mit all den Alphatieren und mir als Neuling war doch ein Unterschied zum Rathaus in Zürich, wo man sich persönlich kannte und gute Allianzen schmieden konnte.

Was bringt die Doppelfunktion Nationalrat und Präsident der SVP des Kantons Zürich insbesondere mit sich?

Diese Doppelfunktion ist nicht zu unterschätzen. Es braucht eine gute Organisation, damit man in Bern seine Arbeit für die Wählerinnen und Wähler effektiv gestalten kann. Die SVP des Kantons Zürich will geführt sein und Wahlen sowie Abstimmungen müssten auch im Kanton Zürich organsiert werden. Es braucht vollen Einsatz an beiden Orten, da beide Ämter wichtig sind.

Welchen Wunsch möchtest du Beni Fischer mit auf den Weg geben? Beni ist jung, tatkräftig und hat ein grosses Engagement. Ich bin sicher, dass er seine Aufgabe als Nationalrat und Präsident der kantonalen SVP sehr gut ausüben wird. Wichtig ist, dass wir Zürcherinnen und Zürcher ihn auch tatkräftig unterstützen.

«Es braucht vollen Einsatz an beiden Orten» - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Sechs Eidgenossen. In der unteren Reihe Merlin, Nici und Beni Fischer. Bild ta

Vorbild von Fall zu Fall - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Da wird man sich auf spannende Wortgefechte freuen dürfen. Beni Fischer im Austausch mit Angelo Barrile (SP).

3. März 2022 Alfred Heer