Jede Stimme ist wichtig

Allerlei Geldsegen und spannende Themen - Onlinebote SVP des Kantons Zürich
Fadegrad

Am Sonntag stimmen wir über die gefährliche Covid-Verschärfung ab. Die verlogenen Kartellmedien tun zwar so, als ob der demokratische Ausgang längst entschieden sei. So wollen sie unentschlossene Wähler vom NEIN-Stimmen abhalten. Ein mieser Trick. Doch es wird knapp und kommt auf jede Stimme an!

Die Ablehnung kommt aus allen sozialen Schichten. Zum Beispiel hat sich auch ein Künstler-Komitee gegen das Covid-Gesetz aus dem linken und urbanen Spektrum gegründet. Innert kurzer Zeit sind hunderte Künstler beigetreten. Egal, wo man politisch steht: Die Spaltung unserer Gesellschaft durch das Zertifikat und die Diskriminierung von rund 2 Millionen Schweizern, die vom öffentlichen Leben ausgeschlossen sind, ist falsch. Die Strategie des Bundesrates ist kläglich gescheitert. Seine endlosen Massnahmen zerstören unser Land. Österreich ist das beste Negativ-Beispiel, dass das Zertifikat und die Impfkampagne nichts bringen. Das Land geht trotz harten Massnahmen wieder in den Lockdown für alle und sperrt auch geimpfte Menschen ein. Dort marschieren nun staatliche Sondereinheiten durch die Strassen und kontrollieren, warum die Menschen ihre Wohnungen verlassen haben.

Auch der Leiter des Zürcher Amtes für Gesundheit fantasiert von der «gutmütigen Diktatur», mit der die Pandemie zu bekämpfen sei. Setzen sich die Befürworter der gefährlichen Covid-Verschärfung durch, erhält der Bundesrat noch mehr Macht. Er kann dann über alle Massnahmen selbst entscheiden. Das Volk und die Kantone sind entmachtet. Wir kennen es aus der Vergangenheit: Der Bundesrat macht, was das Ausland vormacht. Lockdown und staatlicher Impfzwang (Österreich), 3 G im öffentlichen Verkehr (Deutschland), Impfung für Kinder ab fünf Jahren (Israel) drohen dann auch uns. Die Schweizer Covid-App ist für 9 (!) Impfungen programmiert. Die Bootster-Impfung für alle soll bereits kommen. Danach folgt die 4., 5. und 6. Impfung. Die Dauerimfpung soll kommen. Wer diese Massnahmen-Eskalation nicht will, stimmt NEIN zur gefährlichen Covid- Verschärfung. Es steht viel auf dem Spiel. Am 28. November entscheiden wir über unsere freie und offene Gesellschaft. Nur mit einem NEIN zur gefährlichen Covid- Verschärfung kehren wir sicher zur Normalität zurück. Jeder von uns soll zwei bis drei zusätzliche Personen an die Urne bringen und sich so für den Erhalt der freien Schweiz einsetzen! Helft mit. Bitte. Alle.

25. November 2021 Samuel Balsiger