Linke Mehrheiten brechen – es lohnt sich

Worte des... Linke Mehrheiten brechen - es lohnt sich - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Abschalten und Energie tanken- Startklar für die Wahlen im neuen Jahr. Bild pexels

WORTE DES PRÄSIDENTEN DER SVP STADT ZÜRICH

Weihnachten steht unmittelbar vor der Türe. Die besinnliche Zeit ist ein guter Moment, um abzuschalten, Energie zu tanken, sich mit der Familie und unseren Liebsten zu treffen und es gemütlich zu haben. Eine Woche später feiern wir den Silvester und den Jahresbeginn. Um Mitternacht lassen wir die Korken knallen, stossen mit Freunden an, lassen das alte Jahr hinter uns und läuten das neue Jahr feierlich ein.

Die über die Festtage gesammelten Kräfte brauchen wir. Ab 3. Januar startet die Endphase des Wahlkampfes in den Gemeinden Zürichs. Den Start machen am 13. Februar 2022 die grössten und wohl auch linksten Städte unseres Kantons, Zürich und Winterthur. Etwas später folgen weitere Städte und Gemeinden.

Gerade die letzten Wochen und Monate haben aufgezeigt, dass die Gemeinden und die Städte des gemessen an der Bevölkerung mit Abstand grössten Kantons nicht den Linken zu überlassen sind. In den verschiedenen Gemeinden und Städten stehen Kandidatinnen und Kandidaten für Stadt und Gemeinderat am Start, welche das SVP-Gedankengut motiviert und fundiert vertreten. Sie sind bereit, für mehr Sicherheit, mehr Freiheit, weniger Bürokratie, gegen staatliche Bevormundung, tiefere Steuern und Gebühren sowie gesunde Staatsfinanzen einzustehen.

Diese Kandidatinnen und Kandidaten verdienen unsere volle und tatkräftige Unterstützung. Wenn wir unsere Kandidierenden kraftvoll unterstützen, haben wir eine Chance, linke Mehrheiten zu brechen. Und das ist dringend nötig. Einschränkungen der persönlichen Freiheiten, Drangsalierungen des motorisieren Individualverkehrs, Griff ins persönliche Portemonnaie: das nur einige «Rezepte» der Linken. All dies gilt es, mit vereinter Kraft zu verhindern.

Es gilt immer das Gleiche: Wahlkampf heisst angreifen, überzeugen und diskutieren. Wahlkampf heisst, in der Bevölkerung präsent zu sein, plakatieren und Flyer verteilen. Unsere Partei, die SVP, hat gezeigt, dass sie das kann.

Jetzt liegt es an uns allen, unsere gemeinsame positive Botschaft auf die Strasse zu tragen und unsere Wählerinnen und Wähler zu überzeugen. Packen wir’s zusammen an, es lohnt sich.

16. Dezember 2021 Mauro Tuena