Neues Amtsjahr im Zürcher Kantonsrat

Kantonsrat Neues Amtsjahr im Zürcher Kantonsrat - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Das neue Kantonsratspräsidium für das Amtsjahr 2022/2023 ist gewählt: 1. Vizepräsidentin Sylvie Matter (SP), Kantonsratspräsidentin Esther Guyer (Grüne), 2. Vizepräsident Jürg Sulser (SVP). Bild Parlamentsdienste, Medienstelle, Zürich

AUS DEM KANTONSRAT
Die heutigen SVP-Highlights: Ernst Stocker ist neuer Regierungspräsident und Jürg Sulser ist der neu gewählte 2. Vizepräsident im Kantonsrat.

Das neue Amtsjahr begann, wie vor der Pandemie, mit einem ökumenischen Gottesdienst in der reformierten Kirche in Oerlikon. Am Sitzungsort des Kantonsrates, der Halle 9, begrüsste ein farbiges Blumenmeer die Kantonsratsmitglieder – spätestens jetzt sollte allen klar sein: Heute ist ein spezieller Tag!

Der Kantonsratspräsident Benno Scherrer (GLP) liess sein Präsidialjahr nochmals Revue passieren. Sein Motto «mehr bewegen, statt nur reden» hat Scherrer in den 57 Sitzungen durchgezogen, hielt er die Redezeit doch immer, «schon fast schulmeisterisch», wie er selber sagte, durch. An der Traktandenliste konnte gut gearbeitet werden – die Wartefrist bei Geschäften der Baudirektion ist nur noch zwei anstatt drei Jahre. Da wegen Corona viele Anlässe ausfielen, schuf sich Scherrer ein eigenes Projekt: Die Umrundung der Kantonsgrenze zu Fuss. Der schwierigste Moment in seiner Amtszeit war für ihn der Tod seines 2. Vizepräsidenten Ruedi Lais (SP). Die letzte Amtshandlung von bald Alt-Kantonsratspräsident Scherrer war die Durchführung der Wahl des neuen Präsidiums: Esther Guyer (Grüne) wurde mit 133 Stimmen zur neuen Kantonsratspräsidentin gewählt. In ihrer Antrittsrede kündigte sie schon die eine oder andere Änderung an – die grösste wird wohl sein, dass die Rednerliste nicht mehr nach Fraktionsgrösse gehen wird, sondern ganz nach dem Motto: Wer zuerst drückt, redet zuerst. Esther Guyer gratulierte unserem SVPRegierungsrat Ernst Stocker zur Wahl zum Regierungsratspräsidenten. Stocker war letzte Woche vom Gesamtregierungsrat gewählt worden.

Die erste Vizepräsidentin, Sylvie Matter (SP), wurde mit 135 Stimmen gewählt. SVP-Kantonsrat Jürg Sulser wurde als zweiter Vizepräsident mit 112 Stimmen gewählt. Die Wahlen wurden alle als «geheime Wahlen» durchgeführt. Das heisst, dass Stimmzettel verteilt werden und diese zuerst ausgezählt werden müssen, bevor die nächste Wahl beginnen kann. Dies dauert entsprechend lange – was die Ratsmitglieder aber für den Austausch oder kurze Kommissionssitzungen nutzen können.

10. Mai 2022 Daniela Rinderknecht