SVP-Höck im Ristorante Cesar

News SVP-Höck im Ristorante Cesar - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

V.l.n.r.: Nationalrat Gregor Rutz, Sektionspräsident Thomas Gugler und Nationalrat Thomas Matter an einem heuer seltenen regenfreien Abend.

AUF DEM NEUSTEN STAND – AUS PROMINENTER HAND
Am Montagabend füllten über 40 Leute das Ristorante Cesar im Zollikerberg. Aus Zollikon und anliegenden Gemeinden waren Senioren, Familien und Jugendliche angereist, um bei Speis und Trank den Referaten der Nationalräte Gregor Rutz und Thomas Matter beizuwohnen.

svp. Wortgewandt und dossiersicher beleuchtete zunächst Thomas Matter die bundesrätlich verordneten Einschränkungen, die noch immer in Kraft sind. Erfreut betonte er aber die Rückbesinnung auf Freiheit, die bei vielen Leuten eingekehrt sei, seit ihr Alltag durch behördliche Einschränkungen geprägt ist. Die Verdrossenheit, die seit der Nicht-Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative bei zahlreichen Bürgern zu beobachten war, weiche allmählich dem Willen, die Politik wieder in die Hand zu nehmen. Ein Zeichen dieser Wiedergewinnung des politischen Gestaltungswillens sei die Bodigung des CO2-Gesetzes gewesen, das von der gesamten politischen Kaste bis auf die SVP unterstützt worden war. Nun sei es wichtig, mit diesem freiheitlichen Elan weiterzufahren. Nationalrat Gregor Rutz gewährte den Anwesenden Einblick in die Schweizer Innenpolitik, die momentan geprägt ist von der Diskussion um den Mindeststeuersatz von 15%, den die OECD der Schweiz aufs Auge drücken will. Durch diese Einmischung in die Schweizer Steuerpolitik werde die kantonale Steuerhoheit ausgehöhlt. Steuerwettbewerb hat überall, wo man ihn zulässt, für Wohlstand gesorgt – sei dies im internationalen oder interkantonalen Vergleich. Nun wollen ausländische Staaten der Schweiz diesen Standortvorteil entreissen. Enttäuschend dabei ist, dass von kantonalen Finanzdirektoren kaum Widerstand zu spüren ist. Die SVP werde sich aber gegen diesen Eingriff in die schweizerische Finanzpolitik wehren. Nun sei es umso wichtiger, schlussfolgerten beide Parlamentarier, nach vorne zu schauen und sich politisch einzubringen. Nach den interessanten Ausführungen entstanden zahlreiche spannende Gespräche zwischen den Besuchern und den Referenten. Die Gäste verliessen das Ristorante Cesar satt, zufrieden und auf dem neuesten Stand der schweizerischen Politik.

16. Juli 2021 SVP Kanton Zürich