SVP will zwei Stadtratssitze und greift Stadtpräsidium an

News SVP will zwei Stadtratssitze und greift Stadtpräsidium an - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Bild Wikipedia

ILLNAU-EFFRETIKON
Nach vier Jahren ohne die SVP in der Stadtregierung will die Partei für die nächste Legislaturperiode 2022–2026 wieder Verantwortung übernehmen. An der ausserordentlichen Parteiversammlung vom 27. Oktober 2021 wurde entschieden, mit einem Zweierticket in die Erneuerungswahlen von Ende März 2022 zu starten und das frei werdende Stadtpräsidium anzugreifen.

Die SVP Illnau-Effretikon freut sich, den Wählerinnen und Wählern ein motiviertes und kompetentes Team zu präsentieren.

Mit Kantonsrat René Truninger und Gemeinderat Daniel Huber stellt die SVP zwei hervorragend qualifizierte Kandidaten, welche über langjährige politische Erfahrungen in diversen Ämtern verfügen. Beide Kandidaten stehen für eine bürgerliche-freiheitliche Politik ein.

Zudem kandidiert René Truninger für das Amt des Stadtpräsidenten. Der erfolgreiche Unternehmer René Truninger ist seit über 10 Jahren im Gemeinderat, wovon er 8 Jahre als Fraktionspräsident tätig ist. Als Kantonsrat bestreitet er die zweite Legislatur, wobei er bereits in der ersten Legislatur als Präsident der Aufsichtskommission «Bildung und Gesundheit» Verantwortung übernahm. Weiter ist René Truninger ein erfolgreicher Unternehmer in der Autobranche, verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Bestens vernetzt – als Politiker und Landschaftsgärtner ist Daniel Huber im Jahr 2010 ins Stadtparlament gewählt worden. In dieser Zeit war er unter anderem als Mitglied der Geschäftsprüfungskommission und im Ratsbüro tätig.

Im Jahr 2020/2021 präsidierte Daniel Huber erfolgreich den Grossen Gemeinderat. Durch seine Ämter und seinen Beruf als Landschaftsgärtner ist Daniel Huber in der Stadt sehr gut vernetzt.

Mit dem Power-Duo Truninger/Huber lässt sich die erforderliche Korrektur im Stadtrat nun einleiten. Mit der Kandidatur soll das Gleichgewicht im Stadtrat wiederherstellt werden. Als wählerstärkste Partei hat die SVP Illnau Effretikon Anspruch auf zwei Stadtratssitze.

Die beiden Kandidaten brachten es nach der Nomination auf den Punkt: «Damit im Stadtrat wieder die ganze Bevölkerung ausgewogen vertreten ist, braucht es zwei SVP-Stadträte, die der bürgerlichen Politik wieder mehr Gewicht verleihen.»

SVP will zwei Stadtratssitze und greift Stadtpräsidium an - Onlinebote SVP des Kantons Zürich 1SVP will zwei Stadtratssitze und greift Stadtpräsidium an - Onlinebote SVP des Kantons Zürich 2

Es braucht künftig in Illnau-Effretikon zwei SVP-Stadträte, die der bürgerlichen Politik wieder mehr Gewicht verleihen: Daniel Huber (links) und René Truninger.

4. November 2021 SVP Kanton Zürich