Unappetitlicher Hochsteuer-Filz

Kolumne Unappetitlicher Hochsteuer-Filz - Onlinebote SVP des Kantons Zürich

Der offene oder verkappte Linksjournalismus ist eine Büchse der Pandora 'sui generis'... Bild: die mythologische Pandora dargestellt von Jules-Joseph Lefebvre; Wikipedia

Unsere Medien platzen vor Stolz über ein «Internationales Konsortium Investigativer Journalisten». Dabei wäre Misstrauen gegenüber Journalisten angebracht, die sich als «investigativ» bezeichnen. Wer wirklich Missstände enthüllt und aufdeckt, hat es nicht nötig, sich den Ehrentitel «Investigativ-Journalist » zuzulegen. Ein Rechtsanwalt schreibt auch nicht zusätzlich «gesetzeskundig» auf sein Messingschild. Und ein Pfarrer wird kaum das Beiwort «gottgläubig» auf seine Visitenkarte drucken. Jetzt bediente das famose Investigativ- Team Hundertschaften von Journalisten in über hundert Ländern mit gestohlenen Daten, den sogenannten «Pandora Papers».

  All die namen- und gesichtslosen Journalisten haben nicht die geringste investigative Leistung erbracht. Sie schwatzen und schreiben einander einfach ab. Kriminell sind nicht die angeprangerten Prominenten, sondern die Datenklauer. Was als «Leak» verharmlost wird, ist ein Verbrechen. Wer seinem Chef tausend Franken aus dem Portemonnaie stiehlt, kommt vor Gericht auch nicht mit dem Schlagwort «Finanzausgleich» durch. Legale Steueroptimierer werden als «Kriminelle» verunglimpft – ohne jede Verurteilung. Einen Schweizer Politiker hat der investigative Medienverbund nicht an den Pranger stellen können.

 Dass auch der Sozialdemokrat Tony Blair seine Steuern optimiert, mag den einstigen Gegner von Steuerschlupflöchern als Heuchler enttarnen – illegal hat Blair nicht gehandelt, nicht einmal Steuern hinterzogen. Ein unappetitlicher Filz von Radio und Fernsehen SRF, «Tages-Anzeiger » und SP führt eine linke Neidkampagne gegen «Steueroasen » und «Superreiche». Gemeinsam machen sie Druck für noch mehr Regulierung. Noch mehr Steuerdruck. Noch mehr Staat. Die Helden unserer Tage sind Klima- Demonstranten und Sozialhilfe- Empfänger. Aufstiegswillige und Leistungsträger gelten als Soziopathen. Die Steuerzahler sind die einzigen Lebewesen, denen man das Fell mehrmals über die Ohren ziehen kann. In unseren aufgeschlossenen Zeiten gibt’s abartige Veranlagungen nur noch bei den Steuerämtern.

8. Oktober 2021 Christoph Mörgeli